Max Tretter

Biographische Notiz

Max Tretter ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Nach einem einjährigen Studium freikirchlicher Theologie in Essen und Nürnberg (2012–2013) studierte er evangelisch-lutherische Theologie in Erlangen und Berlin (2013–2019). Von 2016 bis 2019 war er Kollegiat des FAU-Begabtenförderungswerks Leonardo-Kolleg. 2019 bis 2020 arbeitete er im Projekt OwnData, seit 2020 ist er Mitarbeiter im Verbundprojekt CwiC und untersucht die ethischen Aspekte des klinischen Einsatzes von Künstlicher Intelligenz und Big Data sowie deren Auswirkungen auf das Verständnis von Solidarität. In seinem Promotionsprojekt arbeitet er an der Schnittstelle zwischen politischer Öffentlichkeit und Ästhetik. Werkzeuge der politischen Theorie, der Hip Hop Studies und der Öffentlichen Theologie kombinierend, fragt er danach, welche öffentliche Wirksamkeit es entfaltet, wenn bspw. Hip Hop bei Black Lives Matter Protesten gespielt und/oder vorgetragen wird, und wie solch ästhetische Artikulationen ethisch zu beurteilen sind.

Forschung

  • Ethik künstlicher Intelligenz
  • Politische Ethik und Öffentlichkeit
  • Hip Hop Studies
  • Ästhetik, Alltags- und Popkultur
  • Tierethik

Kochstraße 6
91054 Erlangen
Raum U1.024

Tel: +49 9131 / 85-26889
Mail: max.tretter@fau.de

Publikationen

Beiträge in Fachzeitschriften

Sonstige