Navigation

UE: Lektürekurs Hegels Rechtsphilosophie

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

Prüfungsnummern: 17502, 17202, 87702, 87704, 86461, 87711; Bitte beachten Sie: Alle Veranstaltungen des Lehrstuhls für Systematische Theologie II (Ethik) finden im Wintersemester 2020/21 in digitaler Form statt. Unerlässlich für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist eine persönliche Anmeldung bis zum 01.10.2020. Sie erhalten danach zeitnah zum Semesterstart die entsprechenden Einwahldaten für Ihren Kurs sowie die Zugangsdaten zu dem dazugehörigen studon-Kurs. Bei Rückfragen wenden Sie sich entweder an theol-ethik@fau.de oder aber direkt an die jeweiligen Dozierenden der Veranstaltungen.

  • Zeit/Ort n.V.

Prerequisites / Organizational information

Die Lektüre der "Grundlinien der Philosophie des Rechts" von G.W.F. Hegel wird vorausgesetzt.

Inhalt

Der 250. Geburtstag eines der letzten Universalgelehrten der Geistesgeschichte bietet den Anlass, sich mit dessen einflussreicher Rechtsphilosophie zu beschäftigen. Die „Grundlinien der Philosophie des Rechts" sind weit mehr als eine pure Philosophie des Rechts. Unter dem Leitprinzip der sozial (eingebetteten und vermittelten) Freiheit thematisiert Hegel u.a. Fragen der Lebensformen (Ehe und Familie), des Politischen (Staat, bürgerliche Gesellschaft) und der Ethik (Deontologie, Konsequentialismus, Gewissen, Gutes). Wer eine Sensibilität dafür entwickeln möchte, wie anspruchsvoll (und damit auch wie notwendig und schwierig) es ist, Freiheit und Institutionalität rechtlich, politisch und ethisch zusammenzudenken, dem/der sei die gemeinsame Lektüre dieses viel zu wenig im Original gelesenen Klassikers der Weltliteratur empfohlen.