Navigation

UE: Lektürekurs Hegels Rechtsphilosophie

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

Prüfungsnummern: 17502, 17202, 87702, 87704, 86461, 87711

  • Di 10:00-12:00, Raum TSG U1.023

Prerequisites / Organizational information

Liebe Studierende,

vielen Dank für das große Interesse an unseren Veranstaltungen auch in diesem Semester wieder! Alle unsere Veranstaltungen werden im Sommersemester 2020 auf digitalen Plattformen laufen. Viele von Ihnen haben sich bereits über Mein Campus angemeldet und Informationen zu dem Ablauf der Seminare erhalten. Die Anmeldung für die Veranstaltungen ist bereits abgelaufen. Sollten Sie die Anmeldefrist über Mein Campus verpasst haben, bitten wir Sie dringend eine Mail an theol-ethik@fau.de zu schicken. Bitte nennen Sie dann:

a) Die Veranstaltung, die Sie noch belegen möchten;
b) Ihren Vornamen, Nachnamen und ihre Matrikelnummer;
c) Eine Mailadresse, unter der wie Sie gut erreichen können.

Sie erhalten dann zeitnah entsprechende Informationen zu ihrem gewählten Seminar!

Inhalt

Der 250. Geburtstag eines der letzten Universalgelehrten der Geistesgeschichte bietet den Anlass, sich mit dessen einflussreicher Rechtsphilosophie zu beschäftigen. Die „Grundlinien der Philosophie des Rechts" sind weit mehr als eine pure Philosophie des Rechts. Unter dem Leitprinzip der sozial (eingebetteten und vermittelten) Freiheit thematisiert Hegel u.a. Fragen der Lebensformen (Ehe und Familie), des Politischen (Staat, bürgerliche Gesellschaft) und der Ethik (Deontologie, Konsequentialismus, Gewissen, Gutes). Wer eine Sensibilität dafür entwickeln möchte, wie anspruchsvoll (und damit auch wie notwendig und schwierig) es ist, Freiheit und Institutionalität rechtlich, politisch und ethisch zusammenzudenken, dem/der sei die gemeinsame Lektüre dieses viel zu wenig im Original gelesenen Klassikers der Weltliteratur empfohlen.

Empfohlene Literatur

Vor der ersten Sitzung ist zu lesen: http://www.enzyklopaedie-rechtsphilosophie.net/autorenliste/19-beitraege/101-hegel-georg-wilhelm-friedrich